bvp.media  
 
   
  philosophie.     kultur.     marketing.     innovationen
   
 


 

 















































SchoolArt


Ernst Bloch: Hoffnung ist eben nicht Optimismus. Es ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sonder die Gewißheit, dass etwas Sinn macht - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.

 




Operncircus - "Die Entführung aus dem Serail"
Ein Projekt der Kulturhauptstadt RUHR.2010 - TWINS 2010, das dann trotz des Engagements der Städte Dortmund, Gelsenkirchen, Recklinghausen, des Kreises Unna, der Landesregierung NRW, Minister Achim Laschet übernahm die Schirmherrschaft, dann doch nicht realsiert wurde.

Nun suchen wir neue Partner, neue Wege, um dieses so spannende wie einzigartige Musiktheaterprojekt gemeinsam mit dem Circus Busch-Roland Wirklichkeit werden zu lassen.

Lang ist es her, da haben Konrad Chr. Göke und Serge Weber mit den Regensburger Philharmonikern Mozarts „Entführung aus dem Serail“ für Kinder herausgebracht. Unter dem Titel “Die (kleine) Entführung“ als Hörspieloper für Kinder von Radio Bremen gesendet, veröffentlicht bei der Deutschen Grammophon, stand die Aufführung in ganz Deutschland von der Alten Oper Frankfurt bis zum Hebbel Theater Berlin weit über 200 mal auf der Bühne. In einer ganz neuen Fassung kehrt die Entführung nun zurück, unter einer Zirkuskuppel, als spannendes Abenteuer im Orient, mit Akrobaten, Pferden, Löwen, Elefanten, wilden Verfolgungsjagden, tödlicher Gefahr und glücklichem Ausgang.



Georg Kreisler "Heute Abend: Lola Blau"

2007 wurde er 85 Jahr alt. Die Stationen der Sängerin in seinem Musical: Der Einmarsch von Adolf Nazi schlägt ihr die Tür zum ersten Bühnenengagement zu, führt sie über die Schweiz nach Hollywood und zurück nach Berlin, sind auch Lebensstationen  Georg Kreislers.  Er saß in Hollywood bei den Dreharbeiten von „Monsieur Verdoux“ im Hintergrund am Flügel und spielte für Charlie Chaplin. Georg Kreisler hat uns die Erlaubnis gegeben, sein Musical für Akkordeon neu zu bearbeiten. Musikalische Bearbeitung und auf der Bühne: Marko Kassl, Lola Blau: Heike Maria Förster. Erstaufführung in Zusammenarbeit mit der Jüdischen Gemeinde Duisburg, weitere Aufführungen im Gemeindezentrum Gelsenkirchen. September 2009 eröffnete die Aufführung in Wien die Spielzeit 2009/2010 am Stadttheater Walfischgasse. 2010 und 2011 geht die Inszenierung auf Gastspielreise, Tourneedaten unter www.lolablau.net.
Das Hörbuch zur Aufführung: "Lola Blau - gelebte Zeitgeschichte von 1938 - 1953" erschien 2009 und kann unter www.lolablau.net bestellt werden.

 


Deutschland - Italien 1963 Giacomo Puccini "Mord im Hafen"

1955 schloss die noch junge Bundesrepublik den ersten Staatsvertrag, mit Italien, zur Anwerbung ausländischer Arbeitskräfte, ab. 1961 wurde die Mauer erichtet, der Strom der Flüchtlinge, der Arbeitskräfte, aus dem Gebiet der DDR versiegte. 1963 ging in Bonn die Adenauerära zuende. In Deutschland lebten zu der Zeit gut 500.000 "Gastarbeiter", vorrrangig aus Süditalien, aus Sizilien. Deutschland - Italien 1963, erzählt die Geschichte des italienischen Hafenarbeiters Luigi, der sich in die Frau des Kapitäns eines Binnenlastschiffes verliebt.  Giacomo Puccini erzählt seine Oper "Il Tabarro"auf einem Lastkahn am Seineufer in Paris. "Mord im Hafen" spielt hier im Ruhrpott mit Arien, Melodien aus Puccinis Opern "La Bohème", "Madama Butterfly", "Il Tabarro"...

 


will gemeinsam mit Lehrern, Theaterschauspielern, Sängern, Musikern, in Abstimmung mit den Lehrplänen, Unterrichtseinheiten entwickeln, die, als Schuldoppelstunde konzipiert, für den Unterricht eingesetzt werden können.
Wir sind davon überzeugt, dass diese Plattform sich über ganz Europa ausbreiten wird, Shakespeare in Originalsprache in der Englischstunde in Deutschland, Goethe in der Deutschstunde in Frankreich. Beginnen wollen wir mit den Schulen einer Stadt, um zusammen mit Künstlern erste ausgewählte Unterrichtseinheiten zu entwickeln und zu erproben. Wir führen viele Gespräche, um dieser ersten Aufbaustufe eine ausreichende, auch finanzielle, Austattung zu ermöglichen. weitere Informationen




 
kontakt.   impressum.   login